Unsere Übungen sind Vorschläge, die nur unter Anleitung und Einschätzung

einer kompetenten Person oder Therapeutin/ eines Therapeuten durchgeführt werden dürfen.


anspruchsvolle Übungen und Multi-Tasking-Training

 

1.Übung

Mit geschlossenen Augen den Balancierbalken vorwärts und rückwärts überqueren.

Auch einfache Übungen haben mit geschlossenen Augen ihren Reiz.

 


 

2. Übung

Sanftes Aufspringen und Landen wie ein Schispringer.                      (sanft wie eine Katze)


 

3. Übung

Übungen mit einem Reifen.


 

4.Übung

Einen Ball von der rechten Hand über den Kopf zur linken Hand reichen, gleichzeitig einen Schritt nach vorne gehen, dann von links nach rechts.

Schwieriger: den Ball über den Kopf werfen

 



 

6. Übung

Liegestützen auf dem Balancierbalken

Beine neben dem Balancierbalken, Hände auf dem Balancierbalken und Liegestützen machen.

Wer Lust und Laune hat, kann die Beine auch auf den Balancierbalken geben.

 


 

7. Übung

Stellen Sie den Balancierbalken parallel im Abstand von 1 bis 2 m zu einer Wand auf.

Überqueren Sie den Balancierbalken und werfen Sie bei jedem Schritt einen Ball zur Wand und fangen Sie ihn wieder auf. Von rechts nach links und links nach rechts.

Es können auch mehrere Balancierbalken hintereinander gereiht werden.

 


 

8. Übung

Überqueren Sie den Balancierbalken jonglierend

mit Bällen, Tüchern usw.


 

9. Übung

Partnerübungen: Multi-Tasking-Training

Stellen Sie zwei Balancierbalken im Abstand von ca. 1 m auf. Steigen Sie auf die Balancierbalken und werfen Sie Ihrem Partner einen Ball zu. Gehen Sie einen Schritt vorwärts, der Partner fängt und geht nach dem Werfen ebenfalls einen Schritt vorwärts. Ist der Balancierbalken überquert, gehen Sie im gleichen Übungsablauf zurück.  

Bereitet Ihnen diese Übung keine Schwierigkeiten mehr, können Sie ein Zählspiel einbauen.

Beispiel 1, 2, 3: Der erste Partner wirft den Ball und zählt laut 1, der zweite fängt den Ball und zählt beim Werfen laut 2, der Partner fängt den Ball und zählt beim Werfen laut 3. Nach 3 wird wieder mit 1 zum Zählen begonnen. Geht das schon gut, können Sie die Zahlen durch Wörter oder Geräusche ersetzen: z.B. 1, Sepp, 3, 1, Sepp, 3 usw.

Sie können die gleiche Übung mit 1-5 oder 1-7 usw. durchführen.

 


 

10. Übung

Überqueren Sie den Balancierbalken in hockender Position.

 

< zurück                                                                             weiter >